Allgemein, Verschiedenes
Kommentare 18

2015 in Wort, Bild, Suchanfragen – Rückblicke & Blogempfehlungen

Rückblick

Sagt mal war es nicht erst gestern, dass ich einen Ausblick auf 2015 geschrieben habe? Ich kann mich noch genau erinnern wie ich in die Tasten gehauen habe und dabei zu „Fade out Lines“, „Auf anderen Wegen“ oder „Cheerleader“ mitsummte.

Und nun liegen der Geburtstagsurlaub auf Mallorca, die Städtetrips nach Erfurt, Hamburg, Brügge, Gent, Stockholm, Leipzig und Aachen, die Auszeit in Zingst und Rostock, der Wanderurlaub in Irland und der noch-mal-Sonne tanken Urlaub auf Sizilien schon wieder weit entfernt. Es gab kaum ein anderes Jahr in dem wir soviel unterwegs waren. Nun zum Jahresende merken wir aber auch dass uns eine kleine Pause gut tut. Einfach nur mal auf der Couch liegen, unsere Seele baumeln lassen, faul sein, kochen, lesen, gute Filme gucken und natürlich Blog schreiben.

2015 bot wahrlich viel Stoff für diesen Blog und es ist noch nicht mal alles geschrieben, was ich gern mit euch teilen möchte. Von dem was der Blog aber bisher hergibt möchte ich euch erzählen. Und auch von dem was mich woanders bewegte.

Na dann. Ab die Post.

Als ich meinen Blog 2013 online stellte – kurz vor meiner ersten Fernreise – zählte meine Besucherstatistik 1, 2 oder auch mal 5 Personen am Tag. Eher 1 bis 2…es sei denn ich stellte einen neuen Beitrag online, dann hatte ich Erfolgszahlen von 20 oder 25 Besuchern pro Tag. Haha. Heute ist das etwas anders. Die Besucher kommen konstant. Manche bleiben hier, manche wurden von Google irrgeleitet, indem sie zum Beispiel folgendes suchten:

heike sause bad homburg
stoffe goeteborg
steinbachläufe aus steine
darf man vor einer wurzelbehandlung aspirin complex nehmen

Folglich waren diese bei mir auf dem Blog nicht ganz richtig und gingen (wahrscheinlich) gleich wieder.

Bei anderen Suchvorgängen freute ich mich, dass diejenigen bei mir gelandet sind. Vor allem derjenige der nach Killerfliegen suchte. (Ohja…diese gemeinen Teufelsdinger aus Panama. Nie werde ich diese Ausgeburten des Teufels vergessen. „Angriff der Killerfliegen“)

Wie weit kannst du schwimmen ist auch schön. Die Suchanfrage muss von einem Vietnamesen stammen. Siehe: Wie weit kannst du schwimmen Huckleberry Finn – mein Beitrag aus Vietnam.

Sehr klug muss derjenige gewesen sein, der nach geldautomat aran islands suchte. Das hätten wir auch mal machen sollen bevor wir nach Glengarriff – Irland gefahren sind. Dort gibt es nämlich keinen Geldautomaten, was uns zu einem ungeplanten Besuch im knapp 20km entfernten Bantry führte (ohne Mietwagen selbstverständlich und einem öffentlichen Bus der gerade 3-4 mal am Tag fährt!) Auf den irischen Aran Islands gibt es übrigens einen Geldautomaten.

Manche Sucheinträge brachten mich gleich dazu, noch die eine oder andere Info mehr in einen Beitrag einzufügen. Bei anderen freute ich mich, dass mein Blog weiter geholfen haben könnte. Ein tolles Gefühl sage ich euch! :)

Beliebtester Beitrag 2015 war mein Aufruf zur Blogparade. Die hat mir dann auch den einen oder anderen Besucher mehr beschert. Über 20 Reisetopps und Reiseflopps sind zusammengekommen. Wer die nochmal nachlesen möchte kann das hier gern tun: Eure Reisetopps- und flopps. (Mal ganz nebenbei. Schreibt man Topp und Flopp nun eigentlich mit einem oder zwei P? Ich bin mir bis heute nicht sicher und auch Tante Google war nicht so aufschlussreich. Naja. Der regen Teilnahme hat es immerhin nicht geschadet.)

Reiseflopps

Grund warum ich die Blogparade überhaupt ins Leben gerufen habe, war mein zweitbeliebtester Beitrag im Jahr 2015, der sich mit meinen 5 Anti Reise Tipps beschäftigte. Nachzulesen hier: Fünf Anti Reisetipps. Übrigens ist in 2015 keine neue Stadt dazu gekommen. Alles richtig gemacht also.

Was mich richtig freut ist, dass mein allerliebstes Reiseland Irland hier im Blog auch viel Aufmerksamkeit von euch bekommen hat. Unter den meistgelesenen Artikeln fallen nämlich die Atemberaubenden Cliffs of Moher und Dublin!

Cliffs of Moher

Am meisten Arbeit habe ich 2015 defintiv in meinen großen Vietnam Artikel gelegt. Und dies wurde auch belohnt. Reise durch Vietnam fand viel Gefallen. Dankeschön. Nachzulesen hier.

Vietnam

Ganz viel Herz habe ich 2015 vor allem in meine beiden Artikel „Am Ende bleibt und siegt die Liebe“ und „Vom Ankommen, Heimkommen und der Sehnsucht“ gelegt. Letzterer Artikel – der Teil einer Blogparade war – wurde auch gern gelesen. Auch hierfür Danke.

Der Artikel „Krank auf Reisen“, den ich während meiner Mandelentzündung entschrieb, hat es auch weit nach oben gebracht. Google bescherrte mir Besucher u.a. aufgrund folgender Suchanfragen:

blasenentzündung fieber neocitran
ohje so stellt man sich wirklich keinen urlaub vor, gute besserung
bite away mit ins flugzeug
aspirin komplex in irland?
lebensmittelveriftung costa rica
neocitran spanien
neocitran zahnschmerzen
bite away kaufen spanien

Ich glaube, ich sollte mich 2016 umorientieren und einen Blog über Medizin und Medikamente schreiben. :)

Bevor ich mich nun mit meinen liebsten Blogs und schönsten Fremdartikeln in 2015 beschäftige, hat auch noch der am wenigsten gelesene Artikel eine Erwähnung verdient. Mit nur 6 Aufrufen (in einem Jahr!) ist es „Frankfurt – und was nun? Bad Homburg!“. Ich bin ja der Meinung das es  an dem Frankfurt im Titel liegen muss, denn Bad Homburg hat das wirklich nicht verdient. ;) Aber es ist wie es ist. Bad Homburg- Setzen – Sechs.

badhomburg

Gar nicht schämen müssen sich hingegen diese tollen Artikel und Reiseblogs, die ich fast alle 2015 entdeckt, kennen und lieben gelernt habe! Es gibt so viele richtig große – teilweise professionelle – Reiseblogs im Netz. Einige von denen lese ich auch echt gerne. Aber mein Herz schlägt viel mehr für die etwas kleineren. Die, die so schön nah am Reisen dran sind. Mit denen ich mich so gut identifizieren kann. Die sich einfach ins Herz gefressen haben, durch das gewisse Etwas.

Na dann hier noch weiterer Lesestoff:

Blickgewinkelt

Bei Inka geht es ums Reisen, ums Essen, ums Buntsein, ums Leben aber ganz bestimmt nicht um Nischen. Ihren wirklich coolen Beitrag dazu findet ihr hier: Bleibt alles anders. In Inkas Blog habe ich mich direkt verliebt. Momentan ist sie in der Antarktis unterwegs und versorgt ihre Leser mit wirklich außergewöhnlich schönen Bildern! Zufällig entdeckt habe ich vor ein paar Tagen ihre trashigen Videos zum Thema Grenzerfahrungen auf dem „Alta Via dei Monti Ligure“. Inka war verloren im Sturm, am Abhang und unter Spinnen. So wirklich viel passiert in den Videos eigentlich nicht, aber irgendwie war es so super sympathisch und lustig ihr zuzuschauen. So einfach und nah am Leben und damit so sehenswert. :)

Detlefzabel.de

Kein reiner Reiseblog, aber immer wieder mit einigen Eindrücken aus vergangenen und aktuellen Reisen bestückt. Hier habe ich auch entdecken dürfen, welch tolle Wanderwege es in unserer Region so gibt.  Zum Beispiel: Ausflugstipp: Wanderung um den Lehnitzsee. Auch schön ist seine Sammlung an Kurzgeschichten.

episoden.film

Dieser Blog ist kein Reiseblog im eigentlich Sinne. Wohl aber im erweiterten Sinne. Die liebe Paleica macht fantastische Fotos und schreibt dazu tolle Texte. Tiefsinnig, scharfsinnig, eckig, kantig und mal auch glatt geschliffen! Oft stammen die Fotos von ihren Reisen und Ausflügen.

Einer meiner liebsten Beiträge ist „Welcher Reisetyp bist du? Oder: Ferien meiner Kindheit.“ Der Blick zurück in die Vergangenheit, was das Reisen bei ihr bewirkt hat und was sie daraus für ihr Leben mitnehmen konnte, gefällt mir echt gut. Auch schön: Prag und die Karlsbrücke & ein paar Gedanken über das Glücklichsein. und: Erinnerungen an Norwegen und eine Antwort zur ewigen Frage des “Ich”. Paleica verbindet Orte die sie besucht hat oft mit großen Emotionen und schönen Gedanken. Ein ganz besonderer Blick auf die Welt und das Reisen, getreu ihrem Blogmotto: Ein Kopf voll Gefühl. Ein Herz voll Gedanken. „Collect moments, not things.“! Danke dafür!

Geh mal reisen

Leute. Ania und Daniel gehen im Januar auf Weltreise. Wenn ihr Lust habt, bei so einer Weltreise mal von Anfang an dabei zu sein, lest bei den beiden rein. Die Artikel sind wirklich so erfrischend und schön! Meist muss ich viel lächeln wenn ich auf geh mal reisen lese. Manchmal auch richtig lachen. Und wieder manchmal bekomme ich eine Gänsehaut. Sooo schön!

Meine liebsten Artikel: Keiner will Spoiler hören – ausser es ist die eigene Zukunft. Ein irre guter Artikel. Auf ein Leben, wie WIR es leben wollen! Klappe und Action! Das Leben gehört uns!

Super lustig finde ich den Artikel zur letzten Arbeitswoche von Ania. Schon der Titel ist genial: Die Woche. In der ich für eine Weltreise kündige. 

Ich freue mich jedes Mal wenn es von den beiden was Neues gibt und bin schon super gespannt, welche Abenteuer auf die beiden während der großen Reise warten und wie sie damit umgehen.

Going Vagabond

Warum du reisen solltest, wenn du jung bist. – Da auch Andi und ich nicht warten bis wir Rentner sind, um uns dann mit Arthrose, unseren Dritten Zähnen – und stellt euch nur mal vor wohlmöglich noch mit Alzheimer, wo wir am nächsten Tag alles wieder vergessen haben – bei 100% Luftfeuchtigkeit irgendwelche Berge und Tempelanlagen hochkraxeln wollen, reisen wir lieber jetzt! Wer weiß ob das reisen nicht irgendwann zu spät ist. Und so wie wir jetzt gerade reisen, reisen wir eh nie wieder. Vielleicht hab ich ja mit 70 wirklich Bock auf Tanztee und Bingo auf der MS Deutschland. Na jedenfalls beschäftigt sich der Artikel auf Going Vagabond mit 10 guten Gründen warum man genau jetzt (also in jungen Jahren) reisen sollte, die ich so allesamt unterschreibe!!

Heldenwetter

Cape an und losgeflogen heißt es bei Ariane. Sie nimmt den Leser mit um die ganze Welt, obwohl sie als Reisebloggerin doch eigentlich total ungeeignet ist. Vielleicht sollten Ilona von wandernd (die sich für reiseuntauglich hält, siehe weiter unten) und sie selbst mal zusammen reisen. :) Dieses Jahr am meisten ins Herz ging mir ihr Beitrag zum Thema Heimkommen. Weswegen ich dann auch direkt an ihrer Blogparade teilgenommen habe. Immer wieder schön sind auch ihre 12×12 Tipps, die sie jeden Monat bereit hält. Dabei stellt sie tolle Blogbeiträge, coole Rezepte, interessante Aktionen und vieles mehr vor. So ein kleine Kramkiste / Wundertüte eben.

Landlinien

Auf den Landlinien Blog bin ich gestossen, als ich Infos zum Wicklow Way in Irland gesucht habe. Der Artikel über die 3-wöchige Wandertour hat mich total fasziniert. Ich wollte, dass die Beiträge nie wieder aufhören. Nach den 5 beschriebenen Etappen war es dann aber doch soweit. Danach fand ich dann noch andere interessante Einträge – zum Beispiel über Brügge, was kurz vor unserem Brügge Trip super gepasst hat. Da der Blog einen großen Fokus aufs Wandern gelegt hat, landete er sofort in meinen Favoriten!

Lieschen Radieschen reist

Höher, weiter, schneller, besser? – Reisen hat so viele Gesichter. Muss man sich schämen eine Gruppenreise zu buchen, ins Reisebüro zu gehen oder „nur“ um die Ecke Urlaub zu machen? Nein, muss man nämlich nicht. Auch ich bin schon auf Menschen getroffen, die leicht ihre Nase rümpfen wenn ich erzähle, dass wir unsere Costa Rica Reise vorab zu Hause vom PC aus gebucht und geplant haben und das über eine Agentur. Wie uncool – nicht mal eben mit dem Rucksack nur den Hinflug buchen und dann sehen was auf einen zukommt. Aber ich finde nichts schlimmes daran, sich auch mal zurückzulehnen und andere für einen alles organisieren zu lassen. Gerade wenn es um den großen Jahresurlaub geht. Ich finde es auch schön, mal „nur“ an die Ostsee zu fahren oder in ein kleines Brandenburger Nest. Auf ihrem Blog Lieschenradieschenreist plädiert auch Lynn dafür, das jeder genau nach seinen Vorlieben reisen sollte. Und dass, das dann auch genau gut so ist! Wer weiter fliegt, höhere Berge besteigt, verlassenere Gegenden besucht als manch ein anderer macht ja nicht automatisch besseren Urlaub. Wichtig ist das Glücklichsein. So war ja auch mein schönster Moment in Istanbul, das Teetrinken mit Aussicht auf die Stadtsilhouette! So einfach ist das!

myfamilyontour

Ein Familienreiseblog mit ganz viel Herz! Ines und ihre Familie sind überall in der Welt unterwegs. Gerade dieses Jahr kamen sie aus Botswana und Südafrika zurück. Ines wahres Steckenpferd ist aber Griechenland. Und deswegen gefallen mir ihre Griechenland Artikel auch besonders gut.

Vor allem die über das Inselhopping bzw. eine Übersicht über die griechische Inselwelt.  Mein ganz persönliches Highlight auf ihrem Blog war aber der Artikel über das ABBA Museum in Stockholm. Nicht nur, dass er mit berühmten ABBA Songs durch die Ausstellung führt, nein zum Schluss gibt es noch ein ganz besonders lustiges Video-Schmankerl, das ich mir bestimmt so 20 Mal angeschaut habe. Haha.

Schön fand ich auch ihren Artikel zu der ersten Reise mit Kind. Die Entdeckung der Langsamkeit – unser erstes Mal. Da hätte ich ewig weiterlesen können. So schön zu lesen, dass sich nicht alles ändern muss, sondern eben nur ein bißchen. Mehr davon! :)

Rosas Reisen

Ich will weg – aber ich will auch wieder kommen – Abenteurerin auf Zeit sein. Überall dort hin reisen, wohin das Herz einen treibt, aber dann auch wieder zufrieden zurückkommen, die vergangenen Abenteuer verarbeiten, aufarbeiten und auskosten. Zugeben das Heimat wichtig ist – das macht Rosa in ihrem schönen und offenen Beitrag. Komfort, Gemütlichkeit, Familie und Freundschaften haben genau so einen Reiz, wie die Abenteuerlust. Gerade wo im Netz momentan so viel für unabhängiges, freies Reisen für wohlmöglich immer(!) propagiert wird, darf man ruhig mal zugeben, dass es Zuhause auch schön ist.

Things I found on my way

Einkaufen Tehran Style – Ich liebe es in fremden Ländern auf Märkten zu stöbern und in Supermärkte einzukehren. Zu sehen wie das Leben dort so tickt. Ann – Bloggerin von things i found on my way, lebt in Tehran und gibt in ihrem Blog super interessante Eindrücke in ihr Leben dort. Besonders spannend finde ich dabei immer die Alltäglichkeiten, wie einkaufen zum Beispiel. Ihr Beitrag über Einkaufen in Tehran Style habe ich dementsprechend verschlungen.

wandernd

Der erste Beitrag den ich bei Ilona las, hieß: „Meine “Es war großartig, obwohl es nicht auf meiner Bucketlist stand”-Liste“. Damit hat sie mich direkt „abgeholt“ und bis heute nicht mehr los gelassen. Sie bloggt viel über Italien, einiges über Österreich, München, immer mit viel Herz. Mal ernst, mal mit kleinen Seitenhieben, meist mit viel Humor. Weitere Artikel die mir wirklich gut gefallen haben sind die über das Gruppenreisen („Gruppenreisen gehen gar nicht“ Warum Gruppenreisen besser sind als ihr Ruf“), der über das Älter werden und die Ansprüche anderer an einen selbst („I’m a looser baby? 30 nach 30“) und  auch schön war ihr Bekenntnis Reiseuntauglich zu sein (Eigentlich bin ich vollkommen Reiseuntauglich).

Es gibt so viel bei Ilona zu entdecken und ich lege euch den Blog echt ans Herz! :)

4aufeinenstreich

Ähnlich wie bei myfamilyontour liebe ich es über Familien zu lesen, die reisen, reisen, reisen. Die ihren Kindern die Welt zeigen und ein Kind nicht als Hindernis sehen weiter die Welt zu entdecken, sondern vielmehr durch die Kinder ihren Blickwinkel verändern. Es tut so gut zu lesen, wie einfach und schön es ist mit den Kindern hinaus zu ziehen.

Familie 4aufeinenstreich wohnt in Schweden und entdeckt von dort die Welt. Egal ob Neuseeland, USA oder Istanbul. Alles ist möglich. Zum Beispiel 3 Monate Elternzeit in Neuseeland zu verbringen.

So. Und nun muss ich mich mal korrigieren. Der aufwendigste Beitrag 2015 ist jetzt doch dieser geworden. Haha.

Zum krönenden Abschluss (sozusagen) gibt es jetzt noch meine Lieblingsbilder aus 2015. Danke fürs Lesen, fürs Zuhören, fürs Kommentieren, fürs Gefällt mir drücken!

Stockholm bei Nacht

Dingle

Cala Bóquer

P1110247

Streetart Hamburg

Valldemossa Mallorca

 

Streetart Hamburg

Zingst

Gent Streetart

Aachen Wandern

Sizilien Ätna

Blasket island

18 Kommentare

  1. uiuiui, danke schön für die Erwähnung :) Da freu ich mich aber! Es ist immer schön, so ein Feedback zu kriegen.

    So einen Jahresrückblick wollte ich auch noch schreiben, aber wies immer so ist vor den Feiertagen: Man kommt zu viel weniger, als man eigentlich möchte… seufz. Na, aber dann wirds halt ein verspäteter Jahresrückblick :D Da muss ich durch und meine Leser müssen es auch.

    Jetzt werd ich gleich mal auf den Bad Homburg-Artikel klicken – er tut mir richtig leid. Ja, manche Artikel laufen einfach nicht gut. Seltsam, was?

    Übrigens, Tante Google mag es nicht wissen, Onkel Duden sagt aber ganz eindeutig: EIN p! ;)
    http://www.duden.de/rechtschreibung/Flop

    Schöne Feiertage wünsch ich Dir schon mal. Und wir lesen uns ja regelmäßig :)

    • Janine sagt

      Gerne liebe Ilona. Ich freue mich auch schon in 2016 auf deine Beiträge. :)
      Du hattest ja zum Bloggeburtstag schon mal ne kleine Zusammenfassung gemacht. Dennoch würde ich einen Jahresrückblick interessant finden. Und ja…da müssen die Leser durch ;)

      Ach Danke für den Hinweis mit dem Flop. Stimmt. Es gibt ja auch noch den Duden. Haha. Naja.Zumindest haben sich trotzdem genug Blogger beteiligt. Weiß ja jeder was gemeint war, wenn auch mit Doppel P.

      Ich wünsche dir noch ein schönes Restjahr! Bis ganz bald!

  2. danke für deine superlieben worte zu meinem blog, ich bin grade echt mehr als gerührt <3 deine empfehlungen werde ich beizeiten mal durchklicken, da gibt es sicher einiges zu entdecken, danke auch dafür!!

    • Janine sagt

      Gern geschehen liebe Paleica. Und vom Herzen. Dein Blog ist schon was besonderes. Ich freue mich auch in 2016 auf weiterhin so schöne Beiträge!

  3. Liebe Janine, was für ein toller Jahresrückblick und witzig, über welche Suchbegriffe man auf Deinem Blog landen kann. Einen Favoriten aus Deinen vielen Blogposts auszusuchen fällt mir echt schwer. Irland gehört auf jeden Fall dazu, Deine Blogparade auch und die Antireisetipps. Ehrlich gesagt habe ich Bad Homburg auch ignoriert, ich war dort wohl früher zu dienstlich dort.
    Viele von Deinen Lieblingsblogs mag ich übrigens auch :-). Herzlichen Dank für Deine Empfehlung.
    Schöne Weihnachten und liebe Grüße von Ines.

    • Janine sagt

      Ja..die Suchbegriffe finde ich wirklich immer total interessant. Schade, dass man den Großteil nicht sehen kann. Nicht weil es amüsant wäre, sondern viel mehr um noch Blogbeiträge zu verbessern.
      Und was? Du hast Bad Homburg ignoriert? Ich dachte du liest hier fleißig ALLES. So wie ich es bei dir tue ;)
      Tz. Wünsche dir trotzdem noch ein schönes Restjahr. Hihi.

  4. Hallo Janina,
    ein schönes Resümee deines vergangenen Blogjahres. Ich muss zugeben, dass ich auch noch nie in Bad Homburg war, und es nicht weit oben auf meiner Bucket-Liste steht – vielleicht zu Unrecht… :-)

    Vielen Dank für die Erwähnung – ich lese auch gerne deinen Blog und habe schon manchen guten Tipp, z.B. über Istanbul bekommen.

    Wünsche euch ein schönes Weihnachten und freue mich bereits auf deine Blogbeiträge im neuen Jahr!

    Hartmut

    • Janine sagt

      Lieber Hartmut,

      danke für deinen Kommentar. Och. Bad Homburg ist schon ganz nett, aber ich wprde es jetzt auch nicht unbedingt als Reise empfehlen. Also nicht extra planen. Eben nur wenn man sowieso im (für mich häßlichen) Frankfurt ist. :)

      Ich hoffe ihr hattet schöne Weihnachtstage. Ich freue mich auf eine weiterhin schöne Nachbarschaft (sozusagen) in 2016! Bin gespannt was ihr alles so erleben werdet! LG Janine

  5. Pingback: Unsere Reisehighlights 2015 – von A wie Afrika bis P wie Papst – my family on tour

  6. Katharina sagt

    Hallo Süße!
    Ich liebe dieses Bild mit dem Schaf und der Katze unter dem Regenschirm :X
    Deine Lese-Tipps sind auch toll für Momente, in denen man emotional gefestigt genug ist, um das Fernweh auszuhalten ;)
    Knutsch

    • Janine sagt

      Ja die Katze und das Schaf..die mag ich auch voll gerne :)
      Hihi. Ja..das mit dem Fernweh aushalten ist so ne Sache. Aber irgendwie auch schön, wenn man von anderen so gut mitgenommen wird, ohne einen Fuß nach draußen machen zu müssen. :D

  7. Haha, die Nische Gesundheitsreisen ist das Ding. Nur wer will das machen?! :-) Ein schöner, spannender Rückblick.Vor allem mit den Suchanfragen, ich musste sehr schmunzeln!

    Danke auch für die Linktipps. Ich staune immer, dass es dann doch wieder Blogs gibt, die ich noch nicht kenne …

    Liebe Grüße
    Tanja

    • Janine sagt

      Vielen lieben Dank für deinen Kommentar. Ja..die Suchanfragen sind manchmal echt n Ding. Haha. Schade, dass man nicht alle sieht.
      Danke übrigens auch nochmal fürs Verlinken und DEINE ganzen Linktipps. Ich finde es auch klasse, wieder neue Blogs zu entdecken. Meist haben ja alle ihr ganz besonderes Etwas. Und dann lese ich auch gern noch ein viertes oder fünftes Mal über eine Stadt, wenn der Schreiber mich so abholt. Von Reiseblogs kriege ich nie genug :)

  8. Pingback: Lesetipp: Blogger-Jahresrückblick Liebe! - Reiseaufnahmen

Kommentar verfassen