Weltreise
Kommentare 27

Tadaaa! Unsere Weltreise Route

Weltreise Route

Verhaftungen bei zu später Ausreise, Tropenkrankheiten, Diktaturen, Monsune, Taifune, harte Wintereinbrüche, Kriminalität… wenn ich es nicht besser wüsste, wäre genau jetzt der Moment, diese ganze Weltreiseplanung abzublasen. Allein schon die Visa Bestimmungen bringen meinen Kopf zum rauchen:
Einreise über Land verboten!
Visa nur in Herkunftsland beantragbar!
Meldepflicht nach Einreise in zuständiger Behörde- Aber zack, zack, Sofort!
Nachweis über sämtliche Unterkünfte!
Einreisen nur an den vorab bekannt gegebenen Grenzpunkten – sonst Strafe oder Verhaftung!

Hallo? Was soll das? Man könnte meinen, manche Länder legen keinen Wert auf unser Kommen. Ja. Das ist (leider) auch so. Bei einigen Ländern ist uns das egal. (Ätsch Rußland!) Bei anderen wiederum nicht. (Lieber usbekischer Präsident: Warum versprichst du erst Visa Freiheit ab April 2017, unterschreibst sogar das Papier und machst dann doch klammheimlich n Rückzieher? Wir sind doch eigentlich ganz nett!) Egal. Wir kommen trotzdem. (Hoffen wir.)

Nun reicht es aber noch nicht, das Einreisebestimmungen, Reisewarnungen und schlechte Infrastrukturen uns in die Quere kommen. Nein. Auch das Wetter macht uns einen Strich durch die Rechnung.

Und nun plane einer Mal mit solchen Voraussetzungen eine einjährige Reise. Gar nicht so einfach. Vielleicht fahren / fliegen deshalb manche einfach drauf los (z.B. die von Geh mal Reisen) und entscheiden dann spontan wie es weiter geht.

Wir haben uns trotzdem dafür entschieden vorab zu überlegen wo es hingehen soll. Denn man mag es kaum glauben: Ein Jahr reicht lange nicht für all das was wir sehen möchten aus. Das ist auch der Grund, warum wir letztes Jahr mal noch schnell Afrika dazwischen geschoben haben.

Aber nun mal Butter bei die Fische. Wo hin ziehen uns unsere Herzen?

Andi warf da mal die Mongolei in die Runde, außerdem Tibet und Nepal. Einverstanden! Aber sowas von! Tibet und Nepal sind auch Herzenswünsche von mir. Wie oft wollten wir dort schon hin, wie oft hat uns die Arbeit jedoch einen Strich durch die Rechnung gemacht, da ich meinen Haupturlaub immer nur im deutschen Sommer nehmen konnte. Also genau dann, wenn die Trekking Wege geflutet, der Himalaya wolkenverhangen und der Monsun am toben ist. In unserer Vorstellung fahren wir von der Mongolei nach China mit der transmongolischen Eisenbahn. Dann halten wir uns ein paar Tage in China auf. Und weil wir das Bahnfahren so lieben, geht es dann mit der Lhasa Bahn über die Wolkenpässe direkt nach Tibet. So China, denn Visum-Technisch mitspielt.

Neuseeland und Australien waren von Anfang an für uns beide klar. Die lange Anreise hat uns bisher immer abgeschreckt. Jetzt aber haben wir ja ausreichend Zeit, würde ich mal sagen. :-)

Für mich sollten es unbedingt noch Georgien und Usbekistan sein, da ich mir die Heimatländer zwei sehr enger Freundinnen gern mal ansehen möchte. Und weil wir da gerade mal in „der Ecke“ sind, schlug uns ein Freund vor den Iran doch auch noch „mitzunehmen“. Dann könnten wir auch gemütlich weiter über Land reisen. Iran? Wir wissen nicht mehr ob es vor dem 2. Cäptn Cola oder danach passierte, aber plötzlich landete der Iran tatsächlich auf unserer Reise-Wunschliste. Inzwischen sind wir wirklich Feuer und Flamme für dieses Land, über das man auf anderen Reiseblogs so viel Gutes und Interessantes liest. Nur am Anfang, da ist es mir ab und an mal passiert Irak anstatt Iran zu sagen. Dem einen oder anderen Freund ist dann das Essen kurzzeitig im Hals stecken geblieben.

Myanmar hatten wir schon mal auf dem Reiseplan, aber dann kam ja das Sparen für die Weltreise dazwischen. Mal schauen ob es uns also diesmal in das Land der goldenen Pagoden verschlagen wird. In Südostasien wollen wir uns nämlich  ein bißchen treiben lassen. Hier ist nichts so wirklich fix außer Thailand (Was Andi anfangs gar nicht so gut gefiel. Danke Christian fürs Schmackhaft machen) und Vietnam. Immerhin hat uns ein Taifun vor 3 Jahren ja die Besichtigung der Ha Long Bay versaut. Und wir wollen dort einen alten Bekannten besuchen. Ich freue mich schon sehr das wuselige, chaotische und liebenswerte Hanoi wieder zu sehen.

Erst kürzlich hat es Japan auf unsere Wollen-wir-gern-mal-sehen Liste geschafft. Ein Grund dafür: Der Hochgeschwindigkeitszug Shinkansen. Über den haben wir eine Reportage gesehen und plötzlich kamen wir auf den Japan Geschmack. Dazu kommen noch das exotische Essen, die abgedrehten Cafés, Restaurants und Geschäfte und dieser ganze verrückte Lebensstil dort. Ja…da haben wir echt Bock drauf.

Das Ende unserer Reise werden wir vermutlich in Bali einläuten. Das letzte Mal die Seele so richtig baumeln lassen in traumhaften Lodges, an traumhaften Stränden, bei leckersten Essen.

Und so sieht unsere geplante Route im Detail aus:

Wir starten für ein paar Tage in Riga. Von dort geht es weiter nach Georgien.

Über Aserbaidschan werden wir uns auf den Landweg zum Iran durchschlagen. Rein Temperaturtechnisch ist das eine Scheiß-Idee, da der Juli der heißeste Monat (mit Temperaturen bis zu 40 Grad) sein soll. Kopftuch und lange Klamotten, werden vor allem meine Lage verschlimmern. Aber genug der Luxusprobleme.

Wenn wir im Iran das Transitvisum für Turkemenistan erhalten, geht es ebenfalls auf dem Landweg nach Usbekistan. Anschließend entweder nach Kasachstan oder Kirgisistan.


Die Einöde der Mongolei ruft nach uns. Und die kuscheligen Jurten. Wie lange wir dort bleiben hängt dann vor allem von 2 Faktoren ab:
Erstens: Bekommen wir ein Visum für China?
Zweitens: Bekommen wir noch einen freien Platz in der transmongolischen Eisenbahn?


Sollten Erstens und Zweitens uns keine Probleme gemacht haben, fahren wir mit der Bahn von Ulan Bator nach Peking. Von hier aus soll es dann weiter nach Tibet gehen. (Auch hier gilt wieder: Bekommen wir vom eigenwilligen China ein Visum ausgestellt?) Und dann nach Nepal.

Sollten uns Erstens und Zweitens doch Probleme gemacht haben, sind wir vielleicht in Japan. Oder in Buxtehude. Wer weiß das schon.


Ab November sind wir noch flexibler als sowieso schon. Bestimmt starten wir unsere Südostasien Zeit in Thailand.

Vietnam? Myanmar? Laos? Wir schauen wohin es uns treiben wird. Sollten wir uns nicht bereits so in Thailand verliebt haben, dass wir für immer da bleiben.

Vielleicht fliegen wir nach Japan. Ich hatte mir zwar geschworen, wenigstens 1 Jahr dem Winter den Stinkefinger zu zeigen, aber für 2 oder 3 Wochen würde ich eine Ausnahme machen.

Ab jetzt haben wir wieder ein paar Pläne. Es soll nach Neuseeland gehen. Ob vier, fünf oder sechs Wochen, das werden wir dann vor Ort entscheiden.


Irgendwann im März werden wir nach Australien fliegen. Wohin genau, müssen wir in den nächsten Wochen noch recherchieren.

Sollte Australien unsere Reisekasse nicht absolut überstrapaziert haben, werden wir im April immernoch dort sein. (Und schnorcheln. Und barfuß über den schneeweißen Sand laufen. Und Kängurus hüpfen sehen.)

WTF?  Wie konnte das passieren? Der letzte Monat der Weltreise. Zeit das wir nochmal richtig die Seele baumeln lassen. Und das am besten in einer grandios-schönen Lodge auf Bali.

 

Das ist sie also unsere (halbwegs) geplante Weltreise Route. Wir freuen uns auf alles was kommt. Vor allem auf das, was wir bisher noch gar nicht bedacht haben. Und vielleicht ist es ja irgendwo auch so doof, das wir es doch noch nach Lateinamerika schaffen. Denn Peru, Mexiko, Chile, Ecuador..das sind alles so Länder die wir auch gern noch sehen möchten.

Solltet ihr jetzt für uns noch richtig tolle Tipps haben, freuen wir uns total. Egal ob coole Unterkünfte, schmackofatzigste Restaurants oder unglaubliche Naturschönheiten.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Kategorie: Weltreise

von

Weltentdecker, Erdbeerfee, Kolibri-Geschwirr- und Hundenasenstupser-Verliebte. Immer auf der Suche nach neuen Abenteuern und den schönsten Orten der Welt!

27 Kommentare

  1. Coole Route! Da wünsche ich euch echt richtig viel Spaß, und ich glaube, das wir ein ganz großartiger Trip werden!!!
    LG aus dem hohen Norden,
    Hartmut

    • Janine sagt

      Dankeschön! Wir freuen uns schon sehr auf die einzelnen Länder! :-) Ganz liebe Grüße aus Berlin!

  2. wow, das wird bestimmt ein aufregender und unvergesslicher trip mit vielen dingen, die ihr euch heute noch nicht ansatzweise vorstellen könnt :)

  3. na bumm. Das ist ja ne Tour. :D Irgendwie habt ihr zwar so gut wie alle Länder ausgelassen, die ICH besuchen würde :D, aber hey, ich bin ja auch nicht dabei :D

    Ich bin schon seeeeeehr gespannt auf eure Abenteuer.

    • Janine sagt

      Ja was? Wir finden unsere Tour mega! :-D Die Wahrscheinlichkeit dich dann irgendwo mal zu treffen, wo du auch gerade unterwegs bist, geht also Richtung Null?! Es sei denn wir entscheiden uns doch spontan noch für ein paar Monate Italien. :-)
      Wir sind auch schon total gespannt was uns alles so erwarten wird. Zumindest wird es ausreichend Material zum verbloggen geben. :-)

  4. Klingt meeeeegaaaa super. So ein bisschen Vorplanung ist garnicht schlecht (ist ja auch typisch deutsch).. vielleicht werft ihr auf der Reise dann doch alles über den Haufen.. ich weiß noch wie wir auf unserer Spanien-Reise ein paar Traveller kennengelernt haben und am liebsten mit denen Rüber nach Afrika gefahren wären… wenn die Zeit nicht gedrängt und der Rückflug gebucht gewesen wäre… Lasst euch überraschen!!!

    • Janine sagt

      Hihi. Jaaaaaa.. Es wird unglaublich spannend. Ein bißchen Planung vorher finde ich toll, damit man sich so schon auf die Länder freuen kann. Aber was am Ende realisiert wird, steht in den Sternen.
      Ganz genau. Schade, dass wir damals in Spanien nicht die Zeit hatten, mit rüber zu fahren. Genau solche Gelegenheiten können Andi und ich diesmal nutzen. Hach schön. :-)

  5. Carsten sagt

    Toll, eure Route hier zu sehen. Über den Iran habe ich auch schon viel Gutes gehört, da bin ich gespannt, ob ihr das bestätigen könnt.

    Bei China hätte ich nicht gedacht, dass es problematisch ist, ein Visum zu bekommen, ich kann mich da 2007 nicht an Probleme erinnern. Tibet ist sehr cool, da beglückwünsche ich euch. Ihr macht mit der Peking-Lhasa-Bahn dann diegleiche Tour wie ich damals. Allerdings werdet ihr wohl eine geführte Tour buchen müssen.

    Ich bin sehr gespannt und fiebere jetzt schon ein bisschen mit.

    • Janine sagt

      Ach wie schön Carsten, dass du (ihr) immer wieder vorbei schau(s)t.
      Leider hat China seine Visumsmodalitäten immer mehr verschärft in den letzten Jahren. Beim Auswärtigen Amt, steht das China Visum bekäme man nur im eigenen Heimatland ausgestellt. Ob das wirklich stimmt werden wir herausfinden müssen. Vor 2 Jahren, konnte man noch recht unproblematisch in der Mongolei das Visum bekommen. Aber inzwischen verlangen die Behörden wohl auch den Nachweis, dass die Hotels in China nicht nur bereits gebucht, sondern auch bezahlt sind.
      Jaaa! Auf Pekig Lhasa freuen wir uns sehr. Das mit der geführten Tour haben wir schon gelesen..und auch 1,2 Anbieter rausgesucht. Mal gucken ob alles klappt.

  6. Hi, interessant Reiseroute. Wenn ich folgenden Tipp geben darf? Wir haben damals von Peking aus keinen Trip nach Tibet organisieren können. Ein Permit konnte/wollte man nicht ausstellen und es war sehr schwierig überhaupt an Informationen zu kommen. Ganz anders sah die Geschichte von Chengdu aus. Viele Hostels sind auf Trips spezialisiert (auch bezahlbar) und helfen bei der Organisation. Viele haben Connections, dass sie auch noch kurzfristig an Schwarzmarkttickets für den Zug kommen etc. Damals es war 2010 brauchte man einen Guide um sich überhaupt dort bewegen zu können. Viel Erfolg.

    • Janine sagt

      Ja vielen Dank! Für Tipps sind wir immer offen. Das nehmen wir so aufjedenfall mal mit. Sollte es in Peking nicht klappen, werden wir uns also nach Chengdu durchschlagen und es dort nochmal probieren. Habt ihr euer China Visum eigentlich schon in Deutschland beantragt oder von unterwegs aus?
      Das mit dem Guide hat sich leider nicht geändert für Tibet. Aber das können wir verkraften. Schade nur, dass sich das auf die Aufenthaltsdauer auswirkt, da wir so einen Guide ja auch nicht für ewig lang bezahlen wollen (können).

    • Janine sagt

      Yeaahhaaaaa. Schön das du dabei bist. Wir kundschaften für euch auch schon mal potenzielle Reiseziele aus ;-)

    • Janine sagt

      Danke für die guten Wünsche. Unsere To Do Liste wird langsam kleiner…und die Lust auf die Reise immer größer. :-)
      Ich freue mich schon, wenn ich vor der Reise noch ein paar Wochen zu Hause bin, ohne Job, damit ich endlich mal eure Blogs durchstöbern kann…Habe schon gesehen, dass wir bei dir bestimmt noch gute Indonesien Tipps abstauben können. :-)

  7. Super Route, vor allem Zentralasien hört sich sehr spannend an. Und macht euch wegen der Visa&Co nicht verrückt, es wird unterwegs sowieso anders kommen;)

    Als Alternative zu Tibet kann ich euch die Region entlang des Tibet Plateaus empfehlen. Dort leben viele Exil-Tibeter und auch landschaftlich ist es ein Traum. Ich bin damals von Chengdu nach Kangding weiter nach Litang und runter in die Provinz Yunnan gefahren, was mich definitiv fürs Verpassen von Tibet entschädigt hat. Ich glaube sogar, dass es besser war.
    http://www.backpackinghacks.de/reiseziele-china/

    Wünsche euch ganz viel Spaß!
    Claudia

    • Janine sagt

      Du wirst sowas von Recht haben. Von Zuhause hinterm PC lässt es sich viel zu viele blöde Gedanken machen. (Ähnlich wie mit Krankheitssymptome googlen. Das mache ich zumindest blöderweise)…. Am Ende kommt alles ganz anders als gedacht und das ist meistens auch gut so. :-)

      Danke für den guten Alternativ Tipp zu Tibet. Das behalten wir im Hinterkopf. Wir haben jetzt auch schon von anderen gehört, dass es sogar lohnenswerter ist zu den Exil-Tibetern zu reisen, als nach Tibet direkt. Wir werden schauen was passiert und nehmen das so wie es kommen (soll). Danke für deinen Link. Wir stöbern das alles noch aus. Bald hab ich ohne Job ja zum Glück ausreichend Zeit :-)

      Ganz liebe Grüße!

  8. Hach, spannend! Als jemand, der Europa noch nie verlassen hat, kann ich nicht viel Input beitragen, aber den Iran würde ich mir auch nicht entgehen lassen, darüber habe ich so viel Gutes gelesen und die Iraner, die ich kenne, sind alle unglaublich nett.

    Gibt es eigentlich einen bestimmten Grund, dass ihr nicht nach Russland möchtet? Ich stelle es mir sehr interessant vor, besonders auch die Transsib.

    • Janine sagt

      Ja..vom Iran haben wir auch nur gutes gehört. Wir freuen uns sehr jetzt hinreisen zu können, wo die Einheimischen noch nicht so übersättigt sind von Touristen, sondern noch neugierig. :-)

      Wir haben eigentlich gar nichts gegen Russland. Im Gegenteil. St. Petersburg und Moskau wollen wir uns unbedingt auch noch anschauen. Aber das russische Visum verlangt doch sehr viel ab. U.a. Bescheinigungen vom Arbeitgeber. Die ich ja dann eh nicht vorweisen könnte. Es passt dieses Mal mit Russland nicht so gut. Obwohl wir durchaus überlegt haben mit der Transsib die Reise ausklingen zu lassen und dann über Land von Moskau nach Berlin Hauptbahnhof einzufahren. :-)

  9. Wow! Das klingt nach einer sehr spannenden Route! Macht euch keine Sorgen wegen China. Bisher hatte ich nie Probleme dort das Visum zu bekommen (bin in den letzten Jahren echt oft eingereist). Hauptsache alle Felder sind ausgefüllt! :) Wenn ihr in Südostasien noch Zeit habt, dann kann ich euch die Philippinen empfehlen. Die Strände sind einfach ein Traum! Viel Spaß auf eurer Reise!

    Liebe Grüße,
    Kaja

  10. Christian sagt

    Hey, Janine, ich sehe erst jetzt (über den Link auf meine Seite, merci!) den Artikel. Schön, einen Überblick über die Route zu bekommen, außerhalb meiner Küche ;-) Ich lege aber Wert auf die Feststellung, daß ich Euch nicht nur Thailand nahegelegt habe, sondern auch die Idee zum Iran von mir stammt, jawollo!
    Ich würde vorschlagen, wir sehen uns demnächst mal!
    C.

    • Janine sagt

      Nicht gut recherchiert Christian ;-)
      Ich habe im Beitrag davor bereits erwähnt, dass die Iran Idee von dir ist. Na gut. Nicht namentlich und ohne Verlinkung…aber trotzdem. Hihi.
      Vielen Dank nochmal.
      Ja..bald müssen wir uns nochmal sehen…Unbedingt.

  11. Florian sagt

    Was ich gut finde, ist das es erstmal eine „halbe“-Welt reise ist! Sprich in ein paar Jahren könnt ihr dann den 2. Teil auch nachholen :) Wir drücken euch alle Daumen und Pfoten!

    • Janine sagt

      Genau…das ist der Plan :-D Ich hoffe wir sehen uns Ostern noch zum „Abschied nehmen“? :-*

Kommentar verfassen