Alle Artikel in: Verschiedenes

Heimkommen Heimweh Blog Artikel

Vom Ankommen, Heimkommen und der Sehnsucht

Reisen ist etwas wunderbares. Für mich mein liebstes Hobby. Eines was mich erfüllt und immer wieder glücklich macht. Eines aus dem ich nie so zurückkomme, wie ich gegangen bin und welches mir für immer die schönsten Erinnerungen schenkt. Und doch komme ich auch (meist) gern wieder zurück von einer Reise. Manchmal freue ich mich sogar schon auf einer Reise darauf wieder daheim zu sein. Sei es, weil ich jemanden oder etwas vermisse, sei es, weil ich einfach mal wieder Lust habe auf der Couch zu liegen und nichts zu tun. Oder weil ich Lust habe auf meiner Couch zu sitzen und ganz viel zu tun: Blog schreiben, Fotobücher basteln, lesen, die Lieblingsserie anschauen…etc. etc.

Hinter den Kulissen Blog

Hinter den Kulissen

So ihr Lieben. Jetzt mal Butter bei die Fische. Es ist beinahe 2 Jahre her als der erste Beitrag hier online ging. Direkt von meinem Wohnzimmer in das von Freunde und Verwandte. Klasse. Jeder der wollte (und uns lieb hat) konnte uns nun auf unseren Reisen begleiten. Dann, es dauerte eine Weile, klickte eine, nennen wir sie Maxi Mustimanni, auf „Gefällt mir“. Noch später folgte sogar ein Kommentar. Maxi Mustimanni kannte mich nicht, gefiel es aber worüber ich schreib? Wow. – Weitermachen. Aber doch noch recht privat.

Krank auf Reisen

Krank auf Reisen

Aus aktuellem Anlass – ich kämpfe gerade mit einer akuten Mandelentzündung – musste ich daran denken, wie ich Krankheiten auf Reisen bereits ausgestanden habe und wie froh ich gerade bin, dass wir für das verlängerte Mai Wochenende keinen Kurztripp geplant haben. Wie groß wäre nun die Enttäuschung gewesen. Wenn ich krank bin, ist es „am schönsten“ in vertrauter Umgebung zu röcheln und zu leiden. Dennoch lassen sich auch bei über 30 Grad und Palmen vor dem Fenster Erkältungen u.ä. nicht vermeiden.

5 Anti Reise Tipps

Heute wird es hier mal Ernst. Richtig Ernst. Seit dem ich diesen Blog schreibe, habe ich stets geschwärmt, empfohlen und gelobhudelt. Das liegt vor allem daran, dass ich mir von älteren Reisen, immer die liebsten zum drüber schreiben ausgesucht habe und bei den aktuellen Reisen es ohne Ausnahme immer schön war. Tatsächlich aber gibt es auch Orte auf der Welt, die mich nicht mal beim schönsten Sonnenschein von sich überzeugen. Und auch das muss mal gesagt werden.

Löffelliste

Die Sache mit der Löffelliste…

…ist mein Blog überhaupt Up to Date? Auf so vielen Reiseblogs kursieren sie – die Bucketlists, To-Do Listen oder auch Löffellisten. Was möchte man in seinem Leben alles getan haben? Was sind die großen und kleinen Träume? Und wo ist überhaupt meine Liste? Als ich anfing, mir diese Listen auf anderen Blogs durchzulesen, dachte ich manchmal: „Achjaa“, „Oh schöön“ oder „Hey, da war ich sogar schon.“

Rückblick und Ausblick

Eines vorab: 2014 war ein tolles Reisejahr. Wir waren viel unterwegs, alleine, mit Freunden, mit Guides, mit Bahn, mit Bus, zu Fuß, in den Bergen, in den Städten, auf Hochhäusern, in Höhlen (…) Wieder einmal wagten wir uns auf einen fremden Kontinent. Auch wenn ich erst sehr skeptisch war muss ich sagen, dass mir Asien, speziell Vietnam und Kambodscha, wirklich richtig gut gefallen haben. Startfrei also für weitere Entdeckungen in Asien. Aber auch Europa zeigte sich uns von seiner schönsten Seite. Egal ob Istanbul, Göteborg, Prag oder Tallinn. Wir verbrachten tolle Tage dort, wie ihr hier vielleicht verfolgt habt.

Souvenirs

Blogparade: Unsere schönsten Reisesouvenirs

Tücher, Taschen, billige Plastikfiguren a la made in China, Lampen, Teppiche, Bücher, Schmuck, Klimbim und Glitzerzeugs. Postkarten, Schlüsselanhänger, Tassen, Gläser und natürlich nicht zu vergessen die Klassiker: Postkarten und Magnete. Jaaaa, die Welt steckt voller Souvenirs. Und mit Andi und mir hat sie auch genau die richtigen Käufer gefunden. 🙂 Zumindest inzwischen. Früher waren wir recht zögerlich solche Dinge zu kaufen. Massenware, schlechte Qualität, unnütze Staubfänger und ähnliches waren die Gedanken. Dann ist es aber immer öfter vorgekommen, dass wir uns Zuhause geärgert haben, ein tolles Erinnerungsstück nicht gekauft zu haben.

Reisen Liebe

Von einer, die auszog und sich in das Reisen verliebte.

Ich kann mich noch genau an eine meiner ersten Reisen erinnern. Damals war ich 6 Jahre alt und es ging in die Türkei. Alles war so aufregend. Ein großes Hotelzimmer, ein Swimming Pool, viele Leckereien und Knabbereien, die ich vorher noch nie gesehen habe. Im Fernsehen sprachen meine Lieblingstrickfilmfiguren plötzlich nur noch Kauderwelsch. Und draußen erstmal. Da sprachen alle so.