Alle Artikel in: Reisen ohne Mietwagen

Glendalough

Aufbruch nach Glendalough

Unglaublich. St. Kevin’s Bus nach Glendalough existiert schon seit 1927 und wir haben ihn erst jetzt entdeckt. Mehrere Iren erzählten uns ganz stolz, dass schon ihre Großeltern und Eltern mit dem Bus zwischen Glendalough und Dublin fuhren. Meistens zum Einkaufen. Nun waren wir an der Reihe. Vier Mal habe ich die wunderschöne Klosteranlage rund um Glendalough schon besucht. Jedes Mal mit einem tränenden Auge, denn der Tourbus der uns zuerst durch die Wicklow Mountains fuhr, dann 1 Stunde Lunchpause machte und uns schließlich maximal 1-1,5 Stunden Zeit gab Glendalough zu erkunden, wartete jedes Mal schon viel zu früh auf uns. Dieses Mal nutzten auch wir den Bus, der schon seit 6 Generationen betrieben wird, und fuhren von Bray bis nach Laragh – das kleine Örtchen, welches direkt vor Glendalough liegt.

Cala Bóquer

Mallorca: Cala Bóquer

Als wir unsere Reise nach Mallorca buchten, dachte ich, wir schauen uns Palma an, fahren mit dem Fahrrad durch die Gegend und besuchen mal den einen oder anderen schönen Ort in den Bergen. Das Mallorca jedoch ein wahres Wanderparadies ist, hätte ich nicht gedacht. So auch der schöne Weg von Port de Pollenca im Norden des Landes zur Bucht Cala Bóquer. Entdeckt haben wir die Strecke, wie auch zuvor den Wanderweg von Deía nach Port de Soller, auf der ÖPNV Tourismus Seite.

Mallorca

Wandern auf Mallorca: Von Deià nach (Port de) Sóller

… kann man zwar auch mit dem Auto fahren, ist aber viel, viel schöner zu wandern. Ich hatte hier ja bereits angekündigt, dass das Reisen ohne Mietwagen einen festen Platz auf meinem Blog finden soll. Heute mache ich den Anfang. Es geht hinein in das zum Unesco Weltkulturerbe gehörenden Tramuntana-Gebirges. Dort wollten wir sowieso hin. Aber die Wanderroute zwischen den beiden Bergdörfern haben wir erst auf der Seite des mallorquinischen Verkehrsverbundes entdeckt. Dort gibt es eine Rubrik “Tourismus mit ÖPNV“, welche über Sehenswürdigkeiten, Wanderungen und die schönsten Strände der Insel informiert.

göteborg

Göteborg: Zwischen Schären, Schokolade und Stofftiergiraffen.

Oh du lieber Wettergott. Nachdem du uns vor ein paar Jahren in Oslo wirklich hast hängen lassen und uns nur Ärger brachtest, so hast du nun während unseres Wochenendtrips in Göteborg nicht nur Gas, sondern satte 200% gegeben. Wir erlebten die zweitgrößte Stadt Schwedens bei wahrem Bilderbuchwetter. Kein Wunder also, dass wir uns rundum wohl fühlten: tolles Wetter, schöne Architekur, traumhafte Landschaften, leckere Süßigkeiten und freundliche Einwohner.