Alle Artikel in: Spanien

Wanderung Valldemossa

Wandern auf Mallorca: Rund um Valldemossa

Darf es noch ein bißchen mehr sein? Zu schön zeigt sich Mallorca, um nicht alle erlebten Facetten mit euch zu teilen. Darum geht es heute in die Berge von Valldemossa. Dass man dort nicht nur sterbensgute Tapas essen kann, sondern auch wandern, wussten wir bei unserem ersten Besuch noch nicht. Also flogen wir einfach nochmal hin. Und nahmen uns dann die „Kleine Runde um Valldemossa“ vor. (Rother Wanderführer – Mallorca, Die schönsten Küsten- und Bergwanderungen)

Mallorca Wanderung

Wandern auf Mallorca: Cova des Pont…

..oder auch: Von einem Geburtstag der buchstäblich ins Wasser fiel. Und so trug es sich zu, dass ich 30 wurde, ich mir wünschte nach Mallorca zu fliegen, uns unser Pilot kurz vor Abflug eine DVD auslieh (kennt ihr eigentlich aus Facebook DIE Geschichte von „unserem“ Piloten?) und wir den ersten Regentag seit über 4 Wochen zu unserem „Wandertag“ auserkoren haben. Zuhause auf dem Papier (Wir lieben den Rother Wanderführer)* sah alles so toll aus..türkisblaue Buchten, strahlend blauer Himmel, eine recht einfache Wanderung, die sogar für Kinder empfohlen worden ist.

Valldemossa Mallorca

Wo die Blumenkübel wachsen: Valldemossa

Heute geht es in die vorerst letzte Mallorca Runde. Dann wird es Zeit irgendwann wieder hinzufliegen und neue wunderbare Landschaften zu genießen, wieder viel zu wandern und defintiv hier noch einmal herzukommen: In das Dorf wie aus einem mediteranen Bilderbuch, Valldemossa. Dieses mal haben wir von Palma de Mallorca nur einen Tagesausflug dorthin gemacht, nächstes mal wollen wir dort aber unbedingt übernachten, um so auch Abends und am frühen Morgen das unglaublich schöne Flair zu genießen.

Cala Bóquer

Mallorca: Cala Bóquer

Als wir unsere Reise nach Mallorca buchten, dachte ich, wir schauen uns Palma an, fahren mit dem Fahrrad durch die Gegend und besuchen mal den einen oder anderen schönen Ort in den Bergen. Das Mallorca jedoch ein wahres Wanderparadies ist, hätte ich nicht gedacht. So auch der schöne Weg von Port de Pollenca im Norden des Landes zur Bucht Cala Bóquer. Entdeckt haben wir die Strecke, wie auch zuvor den Wanderweg von Deía nach Port de Soller, auf der ÖPNV Tourismus Seite.

Mallorca

Wandern auf Mallorca: Von Deià nach (Port de) Sóller

… kann man zwar auch mit dem Auto fahren, ist aber viel, viel schöner zu wandern. Ich hatte hier ja bereits angekündigt, dass das Reisen ohne Mietwagen einen festen Platz auf meinem Blog finden soll. Heute mache ich den Anfang. Es geht hinein in das zum Unesco Weltkulturerbe gehörenden Tramuntana-Gebirges. Dort wollten wir sowieso hin. Aber die Wanderroute zwischen den beiden Bergdörfern haben wir erst auf der Seite des mallorquinischen Verkehrsverbundes entdeckt. Dort gibt es eine Rubrik “Tourismus mit ÖPNV“, welche über Sehenswürdigkeiten, Wanderungen und die schönsten Strände der Insel informiert.

Mallorca im Winterschlaf !?

Hochgestellte Stühle und Tische, zugeklebte Fassaden, Bretter vor Türen und Fenstern, verlassene Häuser, Geschäfte und Restaurants. Mehrspurige Straßen, auf denen sich weit und breit kein Auto blicken lässt. Fast könnte man meinen, hier wurde ein Zombie- oder Apokalypse Film gedreht, tatsächlich aber entdeckten wir einfach nur die Nebensaison auf Mallorca. Und die kann ich nur mit 2 Wörtern beschreiben: einfach wunderschön.

Backpacking Spanien

Mit Sack und Pack in 4 Wochen durch Andalusien…

… es war ein Abenteuer wie wir es uns vorher nie hätten ausmalen können – wobei wir es durchaus versucht hatten. Als Backpacker durch Spanien. Barcelona war unser Reiseziel, Madrid war unsere Endstation. Knapp 4 Wochen gaben wir uns Zeit um Land und Leute kennenzulernen und den schönsten, langwierigsten Weg nach Madrid zu finden. Das Motto lautete: mit so wenig Geld wie möglich (wir waren immerhin noch Studenten) ALLES erleben! Dabei bewegten wir uns jedoch nur an der Küste entlang, denn auf üppige Mahlzeiten konnten wir verzichten, auf unsere alltägliche Dusche nicht. Und die findet man in Spanien an jedem halbwegs gut ausgestatteten Strand.

Girona

Endlich mal eine positive Ryanair Überraschung – Girona

Es gab Zeiten, da bin ich relativ oft mit Ryanair geflogen. Früher war der Preis auf der ersten Seite der Homepage, aber auch noch der Komplettpreis ohne endlos viele, versteckte Zusätze. Früher gab es im Flieger auch nicht alle 2 Minuten ein Rubbellos zu kaufen. Und jede Minute dazwischen eine Fanfare. Schon immer aber gelangte man mit Ryanair an die abgelegensten Flughäfen, die nicht selten schon längst zu einer anderen Stadt gehören. So auch der angebliche Direktflug nach Barcelona, der in Wirklichkeit die Stadt Girona zum Ziel hat. Und weil unserer Flug von Rom nach „Barcelona“ erst sehr spät Abends ankam, machten wir uns nicht mehr die Mühe weiter zu fahren, sondern verbrachten eine Nacht in Girona.