Alle Artikel in: Europa

Weltreise Tagebuch: Ab in die Berge

Wir hätten jetzt auch so schön im Büro sitzen können….geht es mir durch den Kopf, als wir uns in der Mittagshitze den unverschämt steilen Berg hochschleppen. Es ist Tag 14 unserer Weltreise und anstatt es auch mal ruhig anzugehen, entscheiden wir uns dafür einen knapp 25 Kilometer langen „Spaziergang“ durch die Berge Svanetiens zu unternehmen. Über 1.000 Höhenmeter müssen wir dabei überwinden. Die Anstiege sind unverschämt. Und jedes Mal wenn wir den mutmaßlichen Gipfel eines Berges erreicht haben, wartet schon wieder ein neuer auf uns. Und wieder. Und wieder. Und wieder.

Krakau

Krakau – Höhepunkte und Sehenswertes

Krakau – Charismatisch, lecker, voller Geschichte(n), bunt, lebhaft und von der Sonne geküsst. Krakau – das war eine von drei Stationen auf unserem kleinen Polen Trip. Berlin-Stettin-Krakau -Warschau-Berlin. Unterwegs waren wir zu Fuß und mit dem Zug. Unsere Liebe zum Zugfahren hat der eine oder andere ja vielleicht schon rauslesen können. In Polen macht das Zugfahren besonders Spaß: Kostenfreie Getränke, funktionierendes WLAN und günstige Preise. Ach und das Essen im Zugbistro kann sich auch sehen lassen. Für uns gab es Bortsch – eine Rote Beete Suppe.

Kopenhagen

Kopenhagen – Cityhopping

Es ist bunt, es liegt am Wasser und es schmeckt grandios lecker (nach Softeis, Streetfood und Hot Dog). Kopenhagen. 3 Tage waren wir zu Gast und entdeckten die dänische Hauptstadt. Unsere Basis lag in einer B&B Unterkunft. Ganz typisch Großstadt-Dänisch durften wir so für ein paar Tage leben. Zusammen mit Kind, Kegel und Katze.

Basteiblick

Heimatperlen: Sächsische Schweiz – Basteiblick

Willkommen in Dresden und im Elbsandsteingebirge. Heimatperle und Wanderparadies zu gleich. Eine Landschaft wie aus dem Bilderbuch. Schön, gemütlich, bizzar, pitoresk, atemberaubend. Und gar nicht so weit weg von Berlin. Also hinein in den gemütlichen Intercity Richtung Prag und verzaubern lassen. Erste Station auf unserer kleinen Wanderreise: Basteiaussicht, Schwedenlöcher und Höllgrund. Von Dresden aus fahren wir mit der S-Bahn in den kleinen Ort Oberrathen. Von dort setzen wir mit der Fähre über und befinden uns in Niederrathen, zusammen mit gefühlt 1 Millionen anderer, wuselnder Touristen und einem japanischen Kamerateam. (Damit noch mehr Touristen ins Gebirge stürmen.)

Streetfood Kopenhagen

In Kopenhagens Streetfood Himmel….

Ab und an kommt es vor, dass ich hier auf dem Blog dem Essen einen eigenen Beitrag widme.  So zum Beispiel in meinem Artikel: Zu Tisch in Vietnam. Lange war es dann wieder still (…obwohl wir auf unseren Reisen wirklich lecker gegessen haben..mhmmm). Heute aber, wird es mal wieder laut. Das Wasser darf euch gleich mal im Munde zusammenlaufen. Und der Star des Abends hat seinen großen Auftritt: Streetfood!

Wanderung Valldemossa

Wandern auf Mallorca: Rund um Valldemossa

Darf es noch ein bißchen mehr sein? Zu schön zeigt sich Mallorca, um nicht alle erlebten Facetten mit euch zu teilen. Darum geht es heute in die Berge von Valldemossa. Dass man dort nicht nur sterbensgute Tapas essen kann, sondern auch wandern, wussten wir bei unserem ersten Besuch noch nicht. Also flogen wir einfach nochmal hin. Und nahmen uns dann die „Kleine Runde um Valldemossa“ vor. (Rother Wanderführer – Mallorca, Die schönsten Küsten- und Bergwanderungen)